Fachhochschule Münster – Abteilung Steinfurt

Die Fachhochschule Münster gehört heute zu den größten und erfolgreichsten Fachhochschulen Deutschlands. Sie zählt insgesamt knapp 14.000 Studierende in 84 Studiengängen. In Steinfurt-Burgsteinfurt befinden sich schwerpunktmäßig die ingenieurwissenschaftlichen Bereiche der Hochschule.

Die Fachhochschule in Steinfurt ist eine zukunftsweisende Ideenschmiede für die Region, mit herausragenden Forschungskapazitäten, beispielsweise in den Bereichen optische Technologien, Lasertechnologien, Materialwissenschaften, Medizintechnik sowie Nano- und Biotechnologien.

Um dieses Potential zu nutzen und Wissenschaft und Wirtschaft optimal miteinander zu verbinden entstand im Jahre 2005  direkt auf dem Steinfurter Campus der erste Teil des Gründer- und Innovationsparks. Seitdem wurde er sukzessive weiterentwickelt. Hier können Unternehmen wie auch junge Absolventen, die sich selbstständig machen wollen, von der Nähe zu den Laboren profitieren.

Der Campus in Steinfurt wurde 1976 eingeweiht. Das Gelände ist vergleichbar mit den Campus-Geländen der amerikanischen Universitäten: Alle Lehrgebäude befinden sich auf einem Areal dicht beieinander.

Ingenieurwissenschaftliche Fachbereiche
Zentrum der
ingenieurwisschaftlichen
Fachbereiche der FH Münster